Wie es dazu kam...

Einige Mitglieder des Musikvereins, die auch zu meinem Freundeskreis gehören, hatten 2003 die Idee, einen Kegelverein zu gründen. Anfangs wurde das noch als Gag abgetan, aber im Oktober 2003 war es dann soweit und ein Kegelverein wurde gegründet...

Dieser trägt den Namen "Reinste Demokratie" und wir kegeln seit Mitte 2004 in der Altdeutschen Gaststätte in Verl. 

Die Geschichte des kuriosen Namens ist nicht leicht zu erzählen. Wir waren an einem Freitagabend unterwegs im Verler Land und waren da auch in einer Kneipe, die gerade den Besitzer gewechselt hatte. Ein Gast in dieser Kneipe erzählte über den vorherigen Besitzer und wollte zum Ausdruck bringen, dass dieser Mensch ein Tyrann gewesen sei. Er meinte, dass es gewesen sei wie in der reinsten Demokratie...! Er meinte natürlich Diktatur, aber für uns (die wir schon lange auf der Suche nach einem geeignetem Namen waren) war das die Initialzündung. "Reinste Demokratie" - das sollte es sein.

Passend zu diesem Versprecher und dieser Verwechslung des Kneipengastes, haben wir auch unsere Kegelshirts ausgewählt. Die Jungs haben rosa, die Mädels blaue Shirts jeweils mit dem Namen. Über den Namen dann diese männlich/weiblich-Zeichen - nur umgekehrt. Über meinem Namen steht also das Symbol für "weiblich" (der Spiegel). Außerdem ziert den Rücken (passend zum Namen "Reinste Demokratie" Hammer und Sichel...

 Wir sind zurzeit 15 Leute und unsere erste Kegelfahrt führte uns im Juni 2006 nach Paris!

2.6.07 13:45

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen